Queeny

Queeny

Abgeschlossene Aktion!

Spendenaufruf für Queeny

Queeny, so haben wir diese Katze genannt, wurde in einem Garten gefunden. Sie hatte sich dort mit letzter Kraft hingeschleppt und war dann zusammengebrochen. Sie war total abgemagert und dehydriert. Wir konnten gerade noch verhindern, dass diese Katze über die zuständige Gemeinde abgeholt wurde, denn dann wäre sie zu einer Tierärztin gebracht worden, wo sie keine optimale Versorgung bekommen hätte. Dies hat zur Folge, dass wir nun auf den Kosten sitzen, aber da hatte das Leben der Katze einfach Vorrang. Da die Katzennothilfe leider immer kein Auto hat (siehe Spendenaufruf weiter unten), konnte zum Glück organisiert werden, dass Queeny von den Findern erst mal zu einer uns vertrauenswürdigen Tierärztin gebracht wurde. Dort wurde sie notversorgt und blieb auch ein paar Tage stationär. Wir holten sie dann dort nach ein paar Tagen wieder ab, und brachten sie in die Tierklinik Lüneburg. Dort konnte sie optimal versorgt werden. Sie blieb eine Woche in der Klinik und es wurde um das Leben dieser Katze gekämpft! Ihre Blutwerte waren sehr schlecht. Viele Katzen wären bei solchen Werten schon verstorben. Doch Queeny ist eine Kämpferin!! Der Leberwert war erhöht, was bei Katzen, die lange keine Nahrung zu sich genommen hatten normal ist. Dieser Wert machte uns nicht so große Sorgen, denn den bekommt man gut wieder in den Griff. Aber der Hämatokrit-Wert machte sehr große Probleme. Queeny wurde von den Tierärzten auf den Kopf gestellt. Es ließ sich aber nicht herausfinden, warum der Wert so niedrig war. Dann wurden, mehr oder weniger aus „Verzweiflung“, Medikamente gegeben, wo man hoffte, dass diese den Wert wieder ins Lot bringen. Und es hatte Wirkung. Der Wert stiegt wieder an und es ging Queeny dann auch wieder besser, so dass sie auch anfing zu fressen. Nach einer Woche konnte Queeny aus der Klinik entlassen werden. Sie muss weiterhin sehr gepäppelt werden, denn sie ist immer noch sehr wackelig auf den Beinen und muss noch ordentlich an Gewicht zunehmen. Queeny wog bei Einlieferung in die Klinik 2,3 kg. Eigentlich müsste eine Katze von dieser Rasse gute 4 kg auf die Waage bringen.

Update 26.09.: Blutkontrolle. Der Hämatokrit-Wert ist weiter gestiegen! Leider aber auch die Leberwerte. Diese werden nun zusätzlich behandelt. Queeny geht aber allgemein besser. Sie liegt zwar sehr viel und kann nur sehr torkelig laufen, aber sie hat einen guten Appetit und hat auch schon bißchen zugenommen.

Update 09.10.: Der Hämatokrit-Wert steigt weiter! Und die Leberwerte sinken wieder. Das sind recht positive Nachrichten. Queeny ist zwar immer noch sehr wackelig auf den Beinen, aber es wird immer besser! Das Kortison, was sie einnehmen muss, setzen wir nun langsam runter. Wir müssen dann weiter beobachten, wie sich die Blutwerte durch das Absetzen verändern.

Update 23.10.: Blutkontrolle: Die Leberwerte sind wieder im normalen Bereich. Aber leider ist der Hämatokrit-Wert gesunken . Das ist natürlich nicht gut. Am 30.10. werden wir den Wert kontrollieren und hoffen, dass er sich wieder „erholt“. Unsere Hoffnung liegt darin, dass wir die Medikamente komplett absetzen können. Es wäre schade, wenn sich die Blutwerte durch das Heruntersetzen wieder erhöhen und Queeny die Tabletten ein Leben lang bekommen müsste.

Update 18.01.18: Blutkontrolle: Alle Werte sind im normalen Bereich!